Volltextsuche


Seiteninhalt

Prischoßhalle Alzenau

Telefon: 06023 6721

Prischoßhalle

Prischoßhalle Alzenau

Bauzeit August 1978 - März 1980
Einweihung am 21.03.1980
Mehrzweckhalle / 2-fach-Sporthalle
Die Prischoßhalle Alzenau ist Mittelpunkt des Sportzentrums zwischen Siedlungsstraße und Prischoßstraße im Westen der Stadt. Die Halle dient vorrangig dem Schul- und Breitensport. Unter Einbeziehung des Foyers mit Nebenräumen können auch kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Eine großzügig gestaltete Zuschauertribüne bietet 250 Besuchern Platz.
Im Untergeschoß haben sich drei Ortsvereine in den Räumen niedergelassen.
Der Name "Prischoß" stellt sowohl einen örtlichen als auch geschichtlichen Bezug her.
Der Eingangsbereich der Prischoßhalle bietet einen Blick auf das freie Feld zwischen Alzenau und Kahl. Dieser Bereich, der eine Vielzahl einzelner Flurabteilungen beherbergt, heißt Prischoß.